Das Leben ist manchmal ein Chaos

Was soll ich sagen? Momentan sind meine Tage von verschiedensten Gemuetslagen (super gut gelaunt bis hin zur miesesten Laune) gepraegt.

Meine Tochter ist mit 9 Jahren, glaube ich, bereits in einer etwas vorpupertaeren Phase….

Aktuell habe ich mir auf Amazon, inspiriert von einem Podcast, ein Buch bestellt. Ein weiteres, weil es – wie es so oft auf Amazon passiert – vorgeschlagen wurde und ein drittes, da ich gezielt nach einem Schlagwort gesucht habe!

Die Buecher heissen wie folgt:

– Warum Kinder nicht zuhoeren von Monika Kiel-Hinrichsen klick hier – hier kommst du direkt zu Amazon
(hier hatte ich den tollen Podcast bei Elterngedoens mit ihr gehoert!)

– Erziehen mit Gelassenheit von Christiane Kutik klick hier

– Schuelerjahre von Remo H. Largo klick hier

Die Podcasts, die ich aktuell jetzt immer hoere heissen Podcast Elterngedoens und Podcast Elterngespraech.

Hoert mal rein – vielleicht ist es ja auch was fuer die eine oder andere!

Ich habe angefangen diese Postcasts zu hoeren, um einfach meine Tochter besser verstehen zu koennen, mir Anregungen fuer mein Elternverhalten zu holen und mich allgemein zu informieren.

Bei uns hier Zuhause ist ein wenig das Lernproblem bzw. das Nicht-Hoeren-Problem aktuell. Meine Worte und meine Bemuehungen kommen nicht wirklich bei meiner Tochter an. Und ehrlich gesagt bin ich es im Moment auch ziemlich leid immer die ‚boese‘ Mutter zu sein, die staendig das gleiche sagt und schimpft.

Dann hat sie halt nicht gelernt und nicht die Hausaufgaben gemacht. Die Schwimmsachen eben nicht eingepackt und zur Schwimmstunde mitgenommen. Sie wird es dann halt so lernen zu lernen, Aufgaben zu erledigen und ihre Sachen zu packen, wenn die Lehrer sie darauf ansprechen.

Im Moment macht sie mal wieder eine Pause anstatt die Lernwoerter zu wiederholen. Aber ich habe mir ja gesagt, ich rege mich nicht auf. Theoretisch klingt das natuerlich ganz easy, aber im wirklichem Leben bin ich auf 180.

So heute schreibe ich weiter an diesem Blogpost (bzw. verlinke die Buecher und Podcast) und ich muss sagen, nachdem ich mir alles nochmals durchgelesen habe, war der gestrige Tag rueckblickend gar nicht so uebel. Und meine angestaute Wut ist auch weg. Mit etwas Abstand betrachtet, relativieren sich ja die meisten Dinge! So auch der Alltag.

Bis bald

Eure Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.