Leichter Abschiedsschmerz

Heute war wieder einmal das deutsche Frauenfruehstueck. Eine Gruppe bunt gemischter Frauen verschiedener Herkunftslaender, die 2 Sachen gemeinsam haben: Die deutsche Sprache und den Auslandsaufenthalt auf den Philippinen.

Heute waren 2 Neue dabei. Eine von Ihnen wirkte auf mich sehr interessant und ich bedauere es, dass ich so gar nicht mehr die Moeglichkeit habe mehr von Ihr zu erfahren. Klar koennte ich mich mit ihr verabreden und noch in die Freundschaft investieren, aber moechte ich das?? In ca. 4 Monaten werde ich die Philippinen verlassen und leider nicht mehr Teil dieser Gruppe sein. Die Leitung muss ich abgeben. Seit einem Jahr organisiere ich diese Treffen. Davor hat es eine Freundin gemacht, die schon seit fast einem Jahr zurueck in Deutschland ist.

Es ist Vorfreude auf Zuhause dabei und auch eine Erleichterung im Hinblick auf die Schule (keine lange Anfahrt mehr, kuerzerer Unterricht) fuer unsere Tochter. Aber es schwingt auch ganz viel Wehmut mit. Dieses Leben auf den Philippinen hat mir soviel gebracht: Neue Sichtweisen, noch mehr Offenheit gegenueber fremder Kulturen, viele neue Freundschaften, tolle Erfahrungen und ja auch die eine oder andere schlechte Erfahrung. Ich habe mich selbst besser kennengelernt und festgestellt was fuer mich persoenlich wichtig ist.

Ich denke, dass ich mir zurueck Zuhause eine internationale Frauengruppe suche, um weiterhin die Moeglichkeit zu haben mit verschiedenen Kulturen in Kontakt zu kommen. Und auch im Hinblick auf die Sprache – so bleibe ich im Englischen!

So jetzt werde ich mit meiner Tochter noch das taegliche Deutschpensum erledigen. Sie hat einen erhoehten Lernbedarf in diesem Fach. Das Gespraech letzte Woche mit Ihrer Klassenlehrerin und einer weiteren Deutsch-Paedagogin ist sehr gut verlaufen und hat mir einiges aufgezeigt. Seit dem hat sich auch die angespannte Lage hier Zuhause gebessert. Ich kann jetzt einiges besser verstehen und nachvollziehen und ganz anders auf meine Tochter einwirken.

Auf was fuer Schulen gehen eure Kinder? Auf eine internationale – bedingt durch einen Auslandsaufenthalt – oder auch, weil ihr es als gute Bildungsmoeglichkeit sieht? Oder vielleicht auf eine Montesorri Schule, da ihr das Konzept besser als eine staatliche Schule findet? Es wuerde mich sehr interessieren und wuerde mich ueber Kommentare freuen!

Eure Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.